Die richtige Leuchte finden

Leuchten haben eine belebende Wirkung. Die Leuchte erhellt nicht nur die Stimmung, sondern ist gleichzeitig auch wunderbares Schmuckstück in jedem Zuhause. Die Leuchte gibt es in vielen Ausführungen im Fachgeschäft für Leuchten, etwa in Zürich oder Rapperswil. Egal ob Tisch-, Steh- oder Pendelleuchte, jede Leuchte hat ihren Reiz und versprüht ganz individuellen Charme. Doch warum ist die Leuchte so wichtig? Licht beeinflusst das Wohlbefinden eines Menschen. Mit der richtigen Lichtplanung schafft man es, sich in den Wohnräumen wohl zu fühlen. Zudem ermöglicht die Leuchte es, die Augen zu entlasten. Durch die richtige Beleuchtung kreiert man eine schöne Wohnatmosphäre in welcher man zu jeder Zeit entspannen kann. Mit dem Fachgeschäft für Beleuchtung wird es einem leichter fallen die richtige Lichtplanung und die richtige Beleuchtung für das Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden zu finden. Aus diesem Grund muss der Lichtplanung auch ausreichend Zeit gewidmet werden.

Welche Leuchte passt zu welchem Zweck?

Wie bereits erwähnt, gibt es viele verschiedene Arten im Bereich Leuchte. Sehr beliebt ist beispielsweise die Tischleuchte. Die Tischleuchte erscheint häufig im extravaganten Look und überzeugt somit auch im ausgeknipsten Zustand als wunderbares Deko-Element. Meist erfüllt sie den Raum mit einer Extraportion indirektem und warmem Licht. Besonders dann, wenn sie als Accessoire oder Hintergrundbeleuchtung fungiert. Sobald die Tischlampe in die Funktion einer Lese-, oder Schreibtischleuchte schlüpft, strahlt sie direktes und fokussiertes Licht aus. Sehr wichtig für das Wohlbefinden ist auch die Stehlampe. Diese Leuchte kann vor allem in großzügigen Räumen ihre volle Schönheit entfalten und ihre Umgebung zum Strahlen bringen. Ist der Schirm der Leuchte nach oben geöffnet und aus einem lichtdurchlässigen Material wird der Raum von sanftem Licht erfüllt. Für Leseecken hingegen eignen sich Modelle mit einem nach unten geöffneten lichtundurchlässigen Schirm, da sie fokussiertes Licht spenden. Die Stehlampe ist ein echtes Allround-Talent und darf bei der Lichtplanung nicht vergessen werden.

Die Leuchte an der Decke

Die Deckenleuchte ist in erster Linie ein funktionelles Leuchtobjekt, welches dazu dient Räume von oben zu erhellen. Man unterscheidet jedoch zwischen der Leuchte mit einem direkten Lichtkegel und einem indirekten. Besonders bei der Lichtplanung für die gezielte Beleuchtung von Arbeitsflächen eignen sich Einbaustrahler hervorragend. Vor allem in Küche, Bad oder Flur ist diese Leuchte sehr häufig vertreten, da sie klares und fokussiertes Licht spendet. Die Leuchte an der Decke hingegen, die von einem Schirm umgeben ist, erfüllt den Raum mit dezentem und gleichmässigem Licht. In Kombination mit anderen Lichtquellen verleiht diese Leuchte dem Raum mehr Tiefe und kann ihre Schönheit vollkommen entfalten. Auch eine indirekte Deckenbeleuchtung kann von Vorteil sein, beispielsweise wenn Wert auf Erholung gelegt wird, wie der Fachmann für die Leuchte aus Dietikon, Winterthur oder Aarau erklärt.

Die Leuchte wirkt als Mix besonders gut

Licht muss seine Wirkung richtig entfalten. Deshalb sollte man sich bei der Lichtplanung nicht nur auf eine Art Leuchte festlegen. Eine Kombination aus diversen Leuchten verleiht dem Raum Frische und schafft gleichzeitig wohnliches Ambiente. Ausserdem hat man den Vorteil aus verschiedenen Lichtquellen zu wählen und diese nach Lust und Laune ein-, oder auszuschalten, sowie zu dimmen. Für die Grundbeleuchtung im Raum empfiehlt der Fachmann für die Leuchte immer ein Raumlicht, welches das Zimmer gleichmässig ausleuchtet. Mit einem ergänzenden Akzentlicht, welches fokussiertes Licht spendet, kann man seine Lieblingsspots im Raum betonen. Für ein rundum gelungenes Gesamtbild sorgt ein Stimmungslicht, welches dem Raum mehr Tiefe verleiht und ihn mit seinem atmosphärischen Licht erfüllt. Es gibt für jeden Zweck die richtige Leuchte.